Open Nav
Cancel

Implementierung eines agilen Usage-and-Attitude-Trackings im Bereich Consumer Packaged Goods (CPG)

Published Nov 24, 2021

Lucia Juliano, Research Sector Head

Teile das

Weltweit entwickeln sich das Verhalten und die Einstellungen der Verbraucher rasant weiter. Für CPG-Marken ist es unabdingbar mit diesen Veränderungen Schritt zu halten, um sich selbst – und ihre Produkte und Dienstleistungen – erfolgreich auf dem Markt zu positionieren.

Dies sind die Ergebnisse von Welle 17 unseres globalen Verbraucherbarometers; die Daten wurden zwischen dem 16. und 21. September erhoben. Vierzig Prozent der Verbraucher weltweit geben an, dass sie ihr Spar- und Ausgabeverhalten geändert haben, und 59 % sagen, dass sie bereit wären ein neues Produkt auszuprobieren. Zusammengenommen bedeuten diese Faktoren, dass CPG-Marken Wege finden müssen, um mit den Verbrauchern in Echtzeit in Verbindung zu bleiben – ansonsten laufen sie Gefahr ins Hintertreffen zu geraten.

Dieses rasante Tempo des Wandels unterstreicht die Notwendigkeit eines agilen Usage-and-Attitude-Trackings (U&A). Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Ergebnisse unserer U&A-Tracking Aktivitäten – auf globaler Ebene und speziell in Großbritannien – und erörtern, wie führende CPG-Marken sich darauf einstellen.

Die wachsende Bedeutung von Markenwerten

In Welle 17 unseres Barometers haben wir festgestellt, dass die Verbraucher hohe ethische Standards an Marken stellen. Insgesamt sind 88 % der Verbraucher weltweit der Meinung, dass Marken ihnen gegenüber rechenschaftspflichtig sein sollten – und das sind nicht nur Lippenbekenntnisse. Fünfundachtzig Prozent der Verbraucher weltweit geben an, dass sie sich für Marken interessieren, die mit ihren eigenen Werten übereinstimmen. Vielleicht noch bemerkenswerter ist, dass 53 % keine Marken mehr unterstützen, bei denen das nicht der Fall ist.

Welche Werte sind den Verbrauchern besonders wichtig? Die Sorgen um Gesundheit und Wohlergehen, Armut und Umweltfragen haben seit Beginn der Pandemie am stärksten zugenommen.

● 58 % sorgen sich mehr um Gesundheit und Wohlergehen

● 53 % machen sich größere Sorgen um mögliche Armut

● 50 % beschäftigen sich mehr mit Umweltfragen

Letztlich hilft das U&A-Tracking den Marken, in Echtzeit zu verstehen, welche Werte für ihre Konsumenten am wichtigsten sind.

Erkenntnisse aus unserem U&A-Tracking im Bereich CPG

Wir haben britische Verbraucher befragt, um Veränderungen in der Nutzung und Einstellung gegenüber der Konsumgüterindustrie zu verstehen, und eines ist dabei klar geworden: Gesundheit und Wohlergehen stehen weiterhin im Mittelpunkt. In einer am 8. Oktober durchgeführten Umfrage erklärten 45 % der erwachsenen Briten zwischen 18 und 54 Jahren, dass körperliches und geistiges Wohlbefinden für sie eine der wichtigsten Prioritäten sei, und dies hat sich auch auf die Einstellung zur Grippesaison übertragen. Ob es sich nun um den Kauf von Medikamenten, Sport oder eine Grippeimpfung handelt, die britischen Verbraucher unternehmen proaktive Schritte um ihre Gesundheit zu schützen.

Sie sorgen sich nicht nur um ihre eigene Gesundheit, sondern auch um das Wohlergehen unseres Planeten im Allgemeinen. In unserer am 8. Oktober durchgeführten Umfrage in der Kategorie „Snacks“ gaben 23 % der Befragten an, dass Nachhaltigkeit für sie im vergangenen Monat ein wichtiges Entscheidungskriterium war. Weitere 32 % planen, in Zukunft häufiger zu prüfen ob ein Produkt nachhaltig hergestellt wurde.

Von diesem Trend in Richtung Nachhaltigkeit haben vor allem pflanzliche Snacks profitiert. Mehr als ein Viertel der Befragten hat im letzten Monat einen pflanzlichen Snack verzehrt, und ein ähnlich hoher Anteil plant, in Zukunft mehr davon zu essen.

Wie sich führende Marken anpassen

Die führenden Marken von heute verfolgen das Verbraucherverhalten in immer kürzeren Abständen und auf flexiblere Weise. Mit kurzen, wiederholbaren, flexiblen Fragebögen, die auf die Besonderheiten Ihres Sektors zugeschnitten sind, können Sie Veränderungen vorhersehen und das Geschäft Ihrer Marke vorantreiben. Einige der wichtigsten Geschäftsfaktoren und Erkenntnisse zur Entscheidungsfindung aus dem U&A-Tracking sind:

● Aktuelle und zukünftige Nutzungsmuster für Produkte, Dienstleistungen und Marken. Dazu gehören erwartete und tatsächliche Nutzung, das Ausprobieren neuer Produkte, und der Produktwechsel

● Bedürfnisse, Motivationen und Hindernisse der Verbraucher bei der Wahl von Produkten, Dienstleistungen und Marken

● Wie Verbraucher auf Produkte und Dienstleistungen zugreifen bzw. diese kaufen

● Der Einfluss von Markenwerten und Überlegungen zur sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Verantwortung auf die Leistung

● Stärken und Schwächen von Marken

● Eine Fülle von Profiling-Informationen, die analysiert werden können um die Ergebnisse in einen Kontext zu stellen

Möchten Sie gerne Ihr eigenes Usage-and-Attitude-Tracking starten? Laden Sie unser eBook herunter, um zu erfahren wie Sie den Erfolg Ihrer Marke mit einem agilen Ansatz im Bereich U&A-Tracking steigern können.

Teile das
This site is registered on wpml.org as a development site.